Connection: close

Klienten-Info - Aktuell

ACHTUNG! Verpflichtende Voranmeldung für den ENERGIEKOSTENZUSCHUSS startet am 7. November 2022

November 2022
Kategorien: Klienten-Info

Von 07. bis 21. November 2022 kann über den Fördermanager des Austria Wirtschaftsservices (AWS) eine Voranmeldung für die Beantragung des Energiekostenzuschusses durchgeführt werden. Die Voranmeldung ist Voraussetzung für den nachfolgenden Antrag. Da das Budget für den Zuschuss nach aktuellen Informationen begrenzt sein soll, gilt das „First come – First served“-Prinzip.

Nachfolgend haben wir Ihnen zusammengefasst, wie Sie zu Ihrer Förderung kommen:

1. Registrierung und Anlage eines Benutzer-Accounts im AWS Fördermanager ab sofort schon möglich: 

Austria Wirtschaftsservice - Energiekosten, Ukraine, Förderung, Strom, Gas, Zuschuss, Energie, Förderung für Unternehmen (aws.at)

Die Registrierung bzw. Anlage eines Benutzerkontos kann auch nach erfolgter Voranmeldung durchgeführt werden.

2. Voranmeldung zum Energiekostenzuschuss ausschließlich im Zeitraum 07.11. bis 21.11.2022 möglich

Nach erfolgter Voranmeldung wird innerhalb der nächsten Tage der Antragszeitraum per E-Mail mitgeteilt. Die Vergabe der Antragszeiträume erfolgt ebenfalls nach dem "First come - First served"-Prinzip. Sofern noch keine Registrierung bzw. Benutzerkonto angelegt wurde, ist dies nun erforderlich.

3Antragstellung der Förderung im zugeteilten Zeitfenster (voraussichtlich ab 22.11.2022)

Jedes Unternehmen bekommt einen bestimmten Termin zur Antragstellung zugewiesen. Zu diesem Zeitpunkt haben bereits sämtliche Berechnungen und Nachweise inklusive der erforderlichen Bestätigungen des Steuerberaters oder Wirtschaftsprüfers vorzuliegen.

Das AWS plant für die erste Ermittlung der voraussichtlichen Zuschusshöhe eine Berechnungshilfe bereitzustellen.

Welche Daten werden bereits zur Voranmeldung benötigt?

  • Ihre allgemeinen Unternehmensdaten
    wie z.B. Firmenname, Adresse, Kontaktmöglichkeiten, ZVR-Zahl bei unternehmerisch tätigen Vereinen
  • Kontaktdaten der vertretungsbefugten Person(en)
  • E-Mailadresse(n), die für den Antragsprozess maßgeblich sind. Die Angabe einer zweiten Person ist möglich.
  • Angabe, ob der Umsatz des letztverfügbaren Jahresabschlusses EUR 700.000,- überschritten hat
  • Bei einem Umsatz von MEHR als EUR 700.000,- Angabe, ob es sich voraussichtlich um ein energieintensives Unternehmen handelt

Welche Daten werden bei der Antragstellung benötigt?

  • Energieverbrauch und Energiepreise im Zeitraum Februar bis September 2022 sowie des Vergleichszeitraumes
  • Preissteigerungen im förderfähigen Zeitraum
  • Höhe der förderbaren Energieaufwendungen
  • Feststellung, ob es sich um ein energieintensives Unternehmen handelt

Gerne unterstützen wir Sie bei der Überprüfung der Erfüllung der Förderungsvoraussetzungen und der Berechnung einer möglichen Zuschusshöhe. Wir bitten diesbezüglich um rechtzeitige Kontaktaufnahme.